Gregor Betz Gregor Betz
Praktikum Tansania  Entwicklungshilfe Afrika  Praktikant Afrika  Praktikum in Afrika  Erfahrungsbericht Tanzania
PRAKTIKUM IN AFRIKA
Bühnenwechsel: Sechs Monate Leben in Tansania.
Ein Erfahrungsbericht.

VORWORT

Afrika, der schwarze Kontinent. Jeder wird gleich eine Vielzahl Assoziationen zu Afrika im Kopf haben. Farbenfrohe Dokumentationen über die faszinierende Tierwelt mit Löwen, Elefanten, Krokodilen, Giraffen, Zebras und Tigern etwa. Oder ebenso emotionalisierende, dafür umso traurigere Berichte über Armut und die Verzweiflung der Menschen. Afrika ist kein uns völlig unbekannter Kontinent. Wir kennen seine Produkte aus den Eine Welt-Läden, kennen seine Gesichter von den Plakaten der Hilfsorganisationen in der Vorweihnachtszeit und kennen seine Geschichten - faszinierende wie abschreckende - aus Fernsehen, Radio, Zeitung und Internet. Insbesondere die koloniale Vergangenheit Europas in Afrika, die materielle Armut der Menschen, die vielen Einflüsse, die etwa aus der Musik sowie unseren reichhaltig bestückten Supermärkten nicht wegzudenken sind (man denke etwa an Bananen, Kaffee und Datteln) sowie die relative Nähe des Kontinents an Europa lassen Afrika immer wieder ein Thema in unserem Bewusstsein werden. Allerdings ist unser Bild Afrikas meist einseitig, stark klischeebehaftet und meist nicht direkt selber erlebt!

Am ersten September 2003 habe ich mich mit einer großen Portion Neugierde in ein Flugzeug begeben und habe mich auf den Weg nach Tansania gemacht, um Afrika am eigenen Leibe zu erleben. In einem halbjährigen Praktikum habe ich mit den Menschen zusammen gelebt und gearbeitet, habe ihre Sprache gelernt und ihr Essen gegessen, habe mit ihnen gefeiert und mir ihre Hoffnungen, Ziele, Sorgen und Lösungsansätze angehört. Der hier vorliegende Erfahrungs- und Praktikumsbericht soll zweierlei: Erstens hoffe ich, dass ich durch meine eigenen (subjektiven und persönlichen) Erfahrungen zu einem differenzierteren Bild eines winzigen Teils Afrikas bei Ihnen - dem Leser/der Leserin - beitragen kann. Zweitens möchte ich alle dazu ermuntern, denselben Schritt zu wagen und sich in das Erlebnis Afrika zu trauen! Meine Zeit in Afrika war für mich in vielerlei Sicht heilsam: die Erfahrung der völligen Fremdheit lässt mich meinen Deutschen Alltag gelassener angehen. Und auch mein Bild von der Welt, von ihrer Komplexität und Verworrenheit hat sich geschärft. Und nicht zuletzt bleiben viele harte wie rührende und freudige Erlebnisse, an die ich immer wieder gerne zurück denke!

Ich wünsche also viel Spaß beim Lesen und freue mich über jegliche Rückmeldung sowie über Fragen und Anregungen!

Gregor Betz

Rückfragen erwünscht: afrigregor (kringel) yahoo.de
Copyright: Gregor Betz, Dezember 2010.


 
Stichwörter dieser Homepage: Praktikum in Afrika, Praktikum in Tansania, Entwicklungshilfe Praktikant Praktikumsbericht Tansania Entwicklungshilfeorganisation NGO Nicht-Regierungs-Organisation Entwicklungshelfer helfen Entwicklungsland Armut AIDS HIV/Aids Umwelt.